Berufsverband / Drehbuchautoren

Der Verband Deutscher Drehbuchautoren vertritt die Interessen aller Drehbuchautoren und ganz spezielle die seiner Mitglieder: www.drehbuchautoren.de/

Podcasts und Vlogs rund ums (Drehbuch-) Schreiben

Der Podcast vom Verband Deutscher Drehbuchautoren: www.drehbuchautoren.de/stichwort-drehbuch

Die Schreibdilettanten ist ein Podcast/Vlog von und für Romanautoren. Vieles davon ist auch für Drehbuchautoren interessant: www.dieschreibdilettanten.de/

Der Podcast „Vom Schreiben leben“ wird nicht mehr weitergeführt. Die bestehenden Folgen sind aber vielleicht trotzdem ganz interessant für Autoren: www.vomschreibenleben.de/

Kino-Podcast von RadioEins – nicht wirklich ein Drehbuch-Podcast, dennoch ganz interessant: www.radioeins.de/

Drehbuch Software

Celtx ist eine kostenlose Software, die es durchaus mit der nicht ganz billigen Profi-Software aufnehmen kann. Sie ist für Windows und Apple erhältlich; mittlerweile kann man sie sogar für die Produktionsplanung und das Erstellen von Storyboards einsetzen: celtx.de.softonic.com/

Drehbücher zum Lesen

Leider haben die einzigen beiden Webseiten-Betreiber, die mir bekannt waren, die deutschsprachige Drehbücher ins Netz gestellt haben (https://danielawegert.wordpress.com/ und der Buchverlag Zweitausendeins), ihre Einträge gelöscht. Wer also ausschließlich auf deutsch lesen möchte/kann, muss auf veröffentlichte Drehbücher zurückgreifen. Diese kann man im Buchhandel als Taschenbuch kaufen. So gibt es z.B. „Inglourious Basterds“, Pulp Fiction“, „Inception“ auf deutsch, aber auch Drehbücher von deutschen Filmen, wie z.B. „Requiem“ oder „23“ sind erhältlich.

Die deutsche Filmakademie publiziert jährlich die Gewinner des Drehbuchpreises: www.deutsche-filmakademie.de/

Anders sieht es bei englischsprachigen Drehbüchern aus. Unter den folgenden Links finden Sie eine große Auswahl, die Sie kostenlos herunterladen und lesen können:

www.dailyscript.com/movie.html

www.simplyscripts.com/

www.script-o-rama.com/

Ausbildungsstätten für Drehbuchautoren

Drehbuchwerkstatt München an der HFF München: www.drehbuchwerkstatt.de/

Filmuniversität Konrad- Wolf Potsdam/Babelsberg: www.filmuniversitaet.de/

DFFB Berlin: www.dffb.de/

HFF München: hff-muenchen.de/

Filmakademie Ludwigsburg: www.filmakademie.de/

Zürcher Hochschule der Künste: www.zhdk.ch/film

Kann man irgendwo sehen, welche Quote ein Fernsehfilm hatte?

Ja, kann man. Hier: www.quotenmeter.de/

Drehbuchwettbewerbe und Stipendien

Drehbuchwettbewerbe gibt es wie Sand am Meer. Leider verschwinden viele, dafür werden anderswo neue ins Leben gerufen. Deshalb ist es leider nicht möglich, diese Links immer auf dem neusten Stand zu halten.

Thomas Strittmatter Preis: film.mfg.de/

Fernsehkrimi-Drehbuchwettbewerb: http://www.fernsehkrimifestival.de/

Emder Drehbuchpreis: www.filmfest-emden.de/

Wim Wenders Stipendium: www.filmstiftung.de/

Sehsüchte Drehbuchpreis: sehsuechte.de/schreibsuechte-tag/

Englischsprachiger Wettbewerb der EU Media: www.euroscript.co.uk/

Gerd Ruge Stipendium für Dokumentarfilm-Projekte: www.filmstiftung.de/

Thomas Pluch Drehbuchpreis (Österreich): www.drehbuchverband.at/

Carl Meyer Drehbuchwettbewerb(Österreich): www.kulturserver-graz.at/

Drehbuchpreis der Stadt Salzburg (Österreich): www.stadt-salzburg.at/

Filmförderungen

Sämtliche deutschen Förderungen (bundesweit, sowie durch die Bundesländer) findet man hier: www.ffa.de/

Drehbuchformat - Wie sieht eine korrekt formatierte Seite aus?

Das korrekte Format für Drehbücher sieht folgendermaßen aus:

(Da es sich ursprünglich um ein amerikanisches Format handelt, sind alle Zahlen in inch (”) ausgewiesen – bitte in cm umrechnen, wobei 1 inch = ca. 2,5cm ist; alle Abstände werden, falls nicht anders angegeben, vom linken Rand gemessen):

oben: 1.13”

unten: 0.75”

Titelzeile & Handlung: L 1.25”; R 7.25”

Character/name: L 3.25”; R 6.25”

Regieanweisung: L 2.75”; R 5.75”

Dialog: L 2.25”; R 6.25”

Hier können Sie sich eine korrekt formatierte Seite zur Ansicht herunterladen: Drehbuchseite

Ein fertiges Script verkaufen

Im deutschsprachigen Raum gibt es (leider) keinen Markt für „Spec Scripts“. „Spec Scripts“ sind Drehbücher, die ohne Auftrag geschrieben wurden und deren Autor darauf „spekuliert“ (daher der Name), dass er mit eine Produktionsfirma oder einen Sender mit dem fertigen Werk zur Umsetzung bewegen kann.

Wer seine Drehbücher auf Englisch verfasst, kann es hier versuchen: www.inktip.com/

©      2018   Nicole Mosleh   | Impressum & Datenschutzerklärung